Arbeitszeiten

Unterrichtszeiten:
Mo - Fr  
1.+ 2. Std.  07:45 - 09:15
                  1.große Pause
3.+ 4. Std.  09:35 - 11:05
                  2. große Pause
5.+ 6. Std. 11:25 - 13:00
7.Std. bzw. Mittagspause
8.+ 9. Std. 13:45 - 15:15

Sekretariat
Mo - Do   07:30 - 09:30 Uhr
                11:05 - 13:30 Uhr
Fr             07:30 - 12:30 Uhr
Mensa:
Mo - Fr   07:15 - 13:45 Uhr

Schwarzes Brett

hier kann man sich das anzeigen lassen, was auch in der Schule auf den Digitalen Schwarzen Brettern zu sehen ist:
+ neueste Informationen der Schulleitung + aktuelle Vertretungspläne + mehr

Spruch des Monats

 

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.
(Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax)


- - - - - - - - - - - - - - -

Weitere Sprüche ...

 Schulveranstaltungen 2020

Berichte über weitere Veranstaltungen bitte in der Menüleiste links anklicken.

Mutige Kletterer




Ein besonderes Erlebnis erwartete die Schüler der Klasse 4b der Stadtschule Butzbach am letzten Montag. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Anja Reinl, den Lehrern Stephan Brechtel und Matthias Kirchner sowie den begleitenden Müttern Iris Lohsträter und Julia Reifschneider fuhr man in die Kletterhalle „Clip´n climb“ in Okarben bei Frankfurt.

Die „etwas andere Kletterhalle“ ist eine bunte, 240 qm große Landschaft mit den unterschiedlichsten Kletterelementen. Spaghettiberg, Astroball, Bohnenranke und vieles mehr, immer gesichert durch ein vollautomatisches Sicherungssystem, bietet für jeden Klettergeschmack und jedes Level etwas.
 

Nach der Einweisung und der Überprüfung der Sicherungen konnten sich die Kinder dann selbstständig bewegen und waren von keiner zweiten Person abhängig. Zunächst ging noch der eine oder andere ängstliche Blick zu den vielen Angeboten, besonders die Highlights Freefall-Rutsche und Sprungturm waren manchem suspekt. Bei der Freefall-Rutsche wird ein Kind am Haltegriff mit einem Seil hochgezogen (1 – 9 m). Jeder kann durch Loslassen selbst entscheiden, aus welcher Höhe er in Rückenlage runterrutschen möchte. Der Sprungturm ist ca. 9 m hoch. Oben angekommen springt man von einem kleinen Plateau zu einem freischwingenden Boxsack und versucht sich an diesem festzuhalten, bevor es dann wieder sanft nach unten geht.
 

Im Laufe des Vormittags wuchsen auch die anfangs ängstlicheren Kinder zu mutigen Kletterern heran. Manch einer war von sich selbst so verblüfft, dass er sogar die größten Herausforderungen wie den Sprungturm und die Freefall-Rutsche geschafft hatte. Jede Menge Adrenalin wurde ausgeschüttet, eine Riesenportion Spaß war dabei und alle waren sich einig, dass es ein gelungener Ausflug war, von dem so mancher noch lange erzählen wird.


(MIT/ bearb. KUN)