Arbeitszeiten

Unterrichtszeiten:
Mo - Fr   07:45 - 13:00 bzw. 15:15
Sekretariat
Mo - Do   07:30 - 09:30 Uhr
                11:05 - 13:30 Uhr
Fr             07:30 - 12:30 Uhr
Mensa:
Mo - Fr   07:15 - 13:45 Uhr

Schwarzes Brett

hier kann man sich das anzeigen lassen, was auch in der Schule auf den Digitalen Schwarzen Brettern zu sehen ist:
+ neueste Informationen der Schulleitung + aktuelle Vertretungspläne + mehr

PC-Schulungen


Vom Freundes- und Förderkreis werden seit 2004 regelmäßig PC-Schulungen veranstaltet, deren Gewinn den Schülerinnen und Schülern der Stadtschule Butzbach zugute kommt. Weitere Informationen zu den Schulungen finden Sie unter www.laptopkurse.de.

Spruch des Monats

 

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.
(Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax)


- - - - - - - - - - - - - - -

Weitere Sprüche ...

Lehrreicher Besuch bei der Gießener Feuerwehr

Am Mittwoch, den 20.09.2017, nahmen 30 Schülerinnen und Schüler der 9. Hauptschulklassen der Stadtschule Butzbach zusammen mit ihren Klassenlehrern an einer Betriebsbesichtigung der Gießener Berufsfeuerwehr teil.
Die Feuerwehrfrau Tamara Uthe führte die Besucher durch die verschiedenen Räume des Betriebes und erklärte deren Einrichtungen und Funktionen. Zuerst zeigte sie die Halle der Einsatzfahrzeuge. Von diesen musste eines gerade mit lauten Sirenen und Blaulicht zu einem Einsatz aufbrechen. Außerdem demonstrierte Frau Uthe ihre Ausrüstung. Dabei durften einige Schüler ausprobieren, wie schwer das Tragen der Atemschutzgeräte ist.



Danach ging es in das Foyer, in dem an der Wand die Einsatztafel hängt. Hier erfuhren die Schüler, wie der Feuerwehrdienst organisiert ist. In Gießen gibt es 70 Personen, die in drei Schichten (Tag, Nacht und Wochenende) im Einsatz sind. Im letzten Jahr gab es ca. 2000 Einsätze!

Der wichtigste und interessanteste Raum bei der Feuerwehr ist die Notrufzentrale. Dort nehmen die diensthabenden Feuerwehrleute die Anrufe entgegen, die mit der Telefonnotrufnummer 112 eingehen. Aufgrund der W-Fragen entscheiden sie, ob ein Feuerwehrauto oder ein Rettungswagen losgeschickt werden muss. Dabei können sie auf den großen Bildschirmen an der Wand erkennen, welches Auto dafür am geeignetsten ist.
Danach ging es in den Trainingsraum, wo die Feuerwehrleute in voller Schutzmontur und Atemschutzgeräten an verschiedenen Fitness- und Kraftschulungsgeräten trainieren. Hier durften die Schüler selbst einmal durch den Hindernisparcours laufen bzw. kriechen, was ihnen viel Spaß machte. Dabei merkten sie aber auch, wie anstrengend das ist – auch ohne Ausrüstung.

Anschließend demonstrierte uns die Feuerwehrfrau auf dem Hof des Geländes, wie gefährlich es ist, wenn man einer Spraydose große Hitze aussetzt: Sie explodiert mit einem lauten Knall.
Daraufhin ging es noch mal zurück in die Fahrzeughalle, wo inzwischen das Fahrzeug, das zuvor zu einem Einsatz gerufen worden war, wieder zurück war. So konnte Frau Uthe den interessierten Besuchern die maschinelle Rettungsschere bzw. den Spreizer vorführen.

Zum Schluss verabschiedeten sich die Butzbacher Schüler mit einem großen Dankeschön. Sie hatten an einer sehr interessanten Betriebsführung teilnehmen dürfen und haben viel über die Aufgaben der Feuerwehr gelernt.


© Text Klasse 9cH   Foto GRI   09/17