Arbeitszeiten

Unterrichtszeiten:
Mo - Fr  
1.+ 2. Std.  07:45 - 09:15
                  1.große Pause
3.+ 4. Std.  09:35 - 11:05
                  2. große Pause
5.+ 6. Std. 11:25 - 13:00
7.Std. bzw. Mittagspause
8.+ 9. Std. 13:45 - 15:15

Sekretariat
Mo - Do   07:30 - 09:30 Uhr
                11:05 - 13:30 Uhr
Fr             07:30 - 12:30 Uhr
Mensa:
Mo - Fr   07:15 - 13:45 Uhr

Schwarzes Brett

hier kann man sich das anzeigen lassen, was auch in der Schule auf den Digitalen Schwarzen Brettern zu sehen ist:
+ neueste Informationen der Schulleitung + aktuelle Vertretungspläne + mehr

PC-Schulungen


Vom Freundes- und Förderkreis werden seit 2004 regelmäßig PC-Schulungen veranstaltet, deren Gewinn den Schülerinnen und Schülern der Stadtschule Butzbach zugute kommt. Weitere Informationen zu den Schulungen finden Sie unter www.laptopkurse.de.

Spruch des Monats

 

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.
(Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax)


- - - - - - - - - - - - - - -

Weitere Sprüche ...

Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler




Am Mittwoch dieser Woche wurden insgesamt 66 Kinder neu in die Stadtschule aufgenommen, davon neun in die Vorklasse. Die Alte Turnhalle war vollbesetzt, als der Grundschulchor unter Leitung von Sigrid Bernsdorff die aufgeregten Neulinge mit dem Lied „Hey, hallo, wir sind jetzt in der Schule“ begrüßte. Vorher hatten viele Eltern mit ihren Kindern den Einschulungsgottesdienst in der Markuskirche besucht.

Der stellvertretende Schulleiter Edwin Mücke begrüßte die Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und sonstigen Verwandten mit den Worten „Was nicht in die Wurzel geht, geht nicht in die Krone“. Damit wollte er auf die Wichtigkeit der ersten Schuljahre und besonders des ersten Jahres in der Grundschule hinweisen. Denn nicht nur das ABC zu lehren, sei die Aufgabe der Grundschule, sondern auch viele andere Dinge, die man im Leben braucht.
Die Grundschultheatergruppe, die von Christine Simon betreut wird, hatte eigenständig extra für die Schulanfänger einen Sketch entwickelt und einstudiert. Zwei Besucher aus dem All, Mutter (Lotte Wörner) und Sohn (Noah Berber), besuchen die Erde und treffen auf eine Schule von heute. Die Einblicke In das Schulleben sorgten für viel Heiterkeit.

Nachdem der Chor mit dem Lied „Simsala sing“ Fröhlichkeit auf die Bühne und auch ins Publikum gezaubert hatte, wurde es spannend für die neuen Erst- und Vorklässler. Edwin Mücke rief der Reihe nach die Kinder auf die Bühne und dann konnten sie mit Joachim Höller (Vorklasse), Sigrid Bernsdorff (1a), Susanne Dumpies (1b) und Cindy Dietz (1c) zum ersten Mal in ihren neuen Klassenraum gehen.
Edwin Mücke begrüßte nun die Eltern erneut und nutzte die Gelegenheit noch einige Informationen bekanntzugeben. So richtete er Grüße vom Förderverein der Stadtschule aus mit dem Hinweis, dass dieser sich am ersten Elternabend in den einzelnen Klassen vorstellen würde. Er appellierte an die Eltern sich bei Problemen rechtzeitig an die Schulleitung zu wenden, um gemeinsam nach Lösungen suchen zu können. Außerdem bat er darum, dass die Kinder nach einer Eingewöhnungszeit nicht mehr ins Klassenzimmer begleitet werden.

Bis Freitag der kommenden Woche haben die Klassen 1 und die Vorklasse jeweils Klassenlehrerunterricht bis 11.05 Uhr. Ab dem 28.08.17 gelte dann der Stundenplan, den die Kinder in den nächsten Tagen erhalten. Danach konnten alle Gäste sich noch auf dem Schulhof mit Kaffee, Kuchen und Getränken stärken. Wie jedes Jahr waren die Schüler und Eltern der 4. Klassen für die Verköstigung zuständig.


Gruppenfotos der Erstklässler gibt es hier.

c: Text und Fotos MIT