Arbeitszeiten

Unterrichtszeiten:
Mo - Fr  
1.+ 2. Std.  07:45 - 09:15
                  1.große Pause
3.+ 4. Std.  09:35 - 11:05
                  2. große Pause
5.+ 6. Std. 11:25 - 13:00
7.Std. bzw. Mittagspause
8.+ 9. Std. 13:45 - 15:15

Sekretariat
Mo - Do   07:30 - 09:30 Uhr
                11:05 - 13:30 Uhr
Fr             07:30 - 12:30 Uhr
Mensa:
Mo - Fr   07:15 - 13:45 Uhr

Schwarzes Brett

hier kann man sich das anzeigen lassen, was auch in der Schule auf den Digitalen Schwarzen Brettern zu sehen ist:
+ neueste Informationen der Schulleitung + aktuelle Vertretungspläne + mehr

Spruch des Monats

 

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.
(Edward Frederick Lindley Wood, 1. Earl of Halifax)


- - - - - - - - - - - - - - -

Weitere Sprüche ...

Vorlesewettbewerb 2012

Gianna Scholz liest sich in die nächste Runde

An der Stadtschule Butzbach wurde kürzlich der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet. Im Rahmen der von Deutsch-Fachbereichsleiter Kai Gerlach organisierten Veranstaltung traten jeweils die drei besten Leserinnen und Leser der Klassen 6a und 6b an. Die Jury kürte letztlich Gianna Scholz aus der Klasse 6b zur Schulsiegerin. Sie wird die Stadtschule in der zweiten Runde des Vorlesewettbewerbes vertreten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Florian Bernstorff (6a) und Eva Neid (6a) vor Laura Sygaeva (6a), Carla Lopes-Nunes und Marcel Weikum (beide 6b).


In der Jury saßen Schulsprecherin Arzum Örs, Lehramtsreferendarin Nadine Kashnitz, Deutschlehrerin Beate Suba sowie Susanne Müller, die sich bereits zum fünfzehnten Mal als Jury-Mitglied zur Verfügung stellte.


Zunächst ging es für die Klassensieger darum, aus von ihnen ausgewählten Büchern eine Textpassage über zirka drei Minuten in ansprechender Art und Weise der Zuhörerschaft vorzulesen. Die Jury und die übrigen Klassenkameraden hörten beispielsweise Ausschnitte aus „Level 4 –Die Stadt der Kinder“ von Andreas Schlüter oder aus  „Das magische Baumhaus“ von Mary Pope Osborne. Im Anschluss hatte jeder Vorleser noch einen fremdenText, in diesem Jahr ein Teil aus dem Jugendbuch-Klassiker „Die Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün, zu bewältigen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten jeweils eine Urkunde, zudem honorierte der Förderverein der Stadtschule die Leseleistungen der Erst-, Zweit und Drittplatzierten mit Buchgutscheinen.